TuS Durbach – Rot Weiß Elchesheim 0:0

Gerechtes Unentschieden im Graf-Metternich-Stadion

LANDESLIGA: TuS Durbach – Rot Weiß Elchesheim 0:0

Keinen Sieger gabe es zwischen dem TuS Durbach (blaues Trikot) und RW Elchesheim. Foto: woge

Durbach (woge). Ohne ihren Torjäger Jan Philipowski ist der TuS Durbach im Angriff einfach zu harmlos. Das mussten gestern die Fans der Rebdörfler schmerzhaft erfahren, denn der TuS kam über ein torloses Remis gegen Rot-Weiß Elchesheim nicht hinaus. Auch die Gäste hatten einen Ausfall zu verkraften. Sven Huber, der Bruder des Spielertrainers Florian Huber, fehlte ebenso verletzt wie der Durbacher Goalgetter. Durbach versuchte gleich von Anfang an, für klare Verhältnisse zu sorgen. Sie begannen offensiv und hatten auch einige Chancen, doch der letzte Pass und die Entschlossenheit fehlte, so dass die Elchesheimer Abwehr klären konnte. Doch danach kam ein Bruch in die Offensivbemühungen der Durbacher. Da auch von Elchesheim, das sich ganz auf die Defensive beschränkte, nicht mehr kam, wurden die Zuschauer auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Wer geglaubt hatte, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit an Qualität und Klasse zunehmen würde, wurde bitter enttäuscht – ein Ebenbild der ersten 45 Minuten. Beiden Mannschaften merkte man jetzt an, dass sie das Spiel auf keinen Fall verlieren wollten. So blieb es am Ende beim gerechten Unentschieden.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.