TuS Durbach – SC Offenburg

Nach Derbysieg: Durbach erklimmt die Tabellenspitze

TuS Durbach – SC Offenburg 2:0

2016_kw45_sco_woge

SCO-Torhüter Simon Baumstark konnte die Niederlage in Durbach nicht verhindern. Foto: woge

Durbach (woge). Ungeahnte Glücksgefühle für den TuS Durbach, denn die Rebdörfler haben nach dem 2:0-Derbysieg gegen den SC Offenburg zumindest bis heute Nachmittag die Tabellenspitze erklommen. Im vergangenen Jahr hatte der TuS zu gleichen Zeitpunkt sieben Punkte auf dem Konto und musste sich wieder mal auf einen Abstiegskampf einstellen.
Davon scheinen sie in dieser Saison meilenweit weg, denn auch gestern Nachmittag boten die Durbacher gegen das Spitzenteam aus Offenburg eine gute Leistung. In den ersten 20 Minuten tat sich nicht viel und danach war „Feuer frei“. Beide Mannschaften boten Offensivfußball und erspielten sich viele Chancen. Doch es dauerte bis zur 39. Minute ehe der Anhang der Durbacher jubeln konnte. Bei einem Freistoß nahm Jan Philipowski aus 18 Meter Maß und ließ SCO-Keeper Kevin Mury keine Chance. Das 1:0 zur Halbzeit war verdient.
Nach der Pause versuchte der SC Offenburg alles um die drohende Niederlage abzuwenden. Doch die Abwehr des TuS stand sehr sicher und kam doch etwas durch, hatte Durbach mit Lukas Grothmann einen sicheren Torhüter, der nicht zu bezwingen war. Offenburg hatte zwar optisch ein leichtes Übergewicht, doch Durbach blieb mit Kontern immer gefährlich. Eine Minute vor dem Schlusspfiff war es Dennis Bienias der mit dem 2:0 Durbach jubeln ließ.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.