TuS Oppenau gewinnt im Pokal

Neuried (jörg). Fußball Landesligist TuS Oppenau setzte sich in der Qualifikation des südbadischen Vereinspokal beim Bezirksligisten SG Ichenheim/Altenheim mit einem 3:1 durch. In der ersten Runde wartet nun der Sieger des Duells SV Stadelhofen gegen Landesligaaufsteiger SV Niederschopfheim auf die Mannschaft um Spielertrainer Kevin Sax.

In der ersten Hälfte taten sich die Renchtäler bei tropischer Hitze gegen den Underdog zunächst schwer. Nur sporadisch ließ der Klassenhöhere seine Fähigkeiten aufblitzen. Im Spielaufbau fehlte zunächst die Genauigkeit. Die kämpferischen Hausherren störten früh den Aufbau der Gäste, ehe Ali Abdalla mit einer feinen Einzelleistung den Bann mit dem 1:0 brach. Zehn Minuten vor der Pause wankte der Favorit. Timo Schwend und Robin Metzger hatten dabei jeweils mit einer Doppelchance Pech, die Partie in eine andere Richtung zu lenken. Nach einem Foul von SG Schlussmann Günther vollendete Kimmig zum 2:0. Das 3:0 war ein Eigentor von Rennwald, der über den eigenen Keeper köpfte. Der Landesligist hatte nun keine Mühe, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Ichenheim kam aber nochmal zurück und erzielte den Ehrentreffer. Dirk Feger sorgte per Foulelfmeter für das Endergebnis 1:3.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.