U19 – Bundesliga

 

 

 

Keiner ist näher dran am logo_fuwoz

Fußball in der U19 Bundesligalogo-sbfv13_200

 

 

 

 

U19 – Fußballbundesliga

14. Spieltag

 

 

Nach Ingolstadt ist vor dem Pokal

 

Logo_Freiburg_50SC Freiburg – FC Ingolstadt 3:4 (2:0)Logo_Ingolstadt.png_50

 

In einer turbulenten zweiten Halbzeit verspielt der SC Freiburg seine 2:0 Pausenführung und verliert sein letztes Ligaspiel vor der Winterpause mit 3:4 gegen den FC Ingolstadt.

Im letzten Ligaspiel der U19 des SC Freiburg vor der Winterpause begrüßte die Mannschaft von Trainerteam Thomas Stamm, Bernhard Weis und Ali Gasmi den FC Ingolstadt in der Freiburger Fußballschule. Nach dem 4:2 gegen Hoffenheim in der letzten Woche, das eine Reihe guter Heimspiel krönte, konnte die U19 mit breiter Brust in dieses Spiel gehen.

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel, in dem der Sport-Club zwar die spielbestimmende Mannschaft war, der FC Ingolstadt aber ebenfalls fußballerische Lösungen suchte und das ein oder andere Mal vor das Freiburger Tor kam. Mit dem ersten richtig gefährlichen Angriff ging der SC dann in Führung. Nico Hug wurde auf der linken Seite in die Box geschickt. Seine präzise Hereingabe konnte Nathaniel Amamoo in der 9. Minute zum 1:0 verwandeln. Das Spiel bliebt im Anschluss ausgeglichen, zunächst mit guten Chancen auf beiden Seiten, dann verlor die Partie zunehmend an Tempo und Spielgenauigkeit. In der 33.Minute zeigte der Sport-Club dann was in den letzten Spielen ausmachte: Tore zum richtigen Zeitpunkt. Nico Hug hatte sich schön auf der linken Seite durchgetankt, seine Flanke an den ersten Pfosten leitete Till Hermandung an die Latte, von der er vor die Füßen von Simon Walter sprang, der sich aus sechs Metern den Torerfolg nicht mehr nehmen ließ.

U19_SCF_Ingolstadt_Busam1.jpg_620

Jonas Busam aus Zell-Weierbach spielt mit 17 Jahren in der U19 Bundesliga

Die zweite Halbzeit begann dann turbulent. In der 49. Minute lenkte Marvin Geng einen Freistoß von Gregorie Diep unglücklich ins eigene Netz. Ingolstadt roch nun Lunte und der Sport-Club fand gegen das aggressive Spiel der Gäste zunächst kein Mittel. Gegen verunsicherte Freiburger gelangen Simon Ollert und Stefan Liebler die Treffer zur 2:3 Führung. „Nach dem Sieg gegen Hoffenheim letzte Woche haben wir nicht die richtige Einstellung gefunden gegen diese aggressiven Ingolstädter. Das war ein ganz anderer Gegner“, sagte Thomas Stamm nach dem Spiel, das vor allem in dieser Phase entschieden wurde. Ab der 60. Minute gestalte das Spiel sich wieder ausgeglichener. Die Einwechslung von Tim Probst zahlte sich aus. In der 67. Minute startete dieser einen schönen Sololauf auf der linken Seite und wurde dann im Strafraum zu Fall gebracht. Amamoo verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum Ausgleich. Das Spiel gehörte jetzt wieder etwas mehr dem Sport-Club, der einige Male gefährlich vor dem Ingolstadter Tor auftauchte. Allein das Tor fiel auf der anderen Seite. Nach einem Eckball konnte Maximilian Thalhammer in der 83. Minute die Gäste erneut in Führung köpfen. Der Sport-Club rannte noch einmal an, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.

Stamm_Thomas152.jpg_200

SC U19 Trainer Thomas Stamm

„Uns ist es diese Woche nicht gelungen, den Sieg von letzter Woche richtig einzuordnen und konzentriert weiter zu arbeiten“, sagte SC Trainer Thomas Stamm. „Das hat man heute gemerkt. Aber gerade deshalb können wir aus einem solchen Spiel auch viel lernen und mitnehmen.“

Nach 14 Spieltagen in der U19 Bundesliga fällt das Fazit folgendermaßen aus. In der Vorrunde befanden wir uns in der Findungsphase. Der komplette Kader war für mich neu und ich für die Spieler ebenfalls. Wir mussten uns alles erst einmal alles erarbeiten und ich denke die letzten Spiele haben gezeigt, das wir auf dem richtigen Weg sind. Keine Frage, es ist viel Substanz im Team, aber es ist nicht so einfach Spieler aus zwei Jahrgängen zu einer starken Einheit in kurzen Zeit zusammen zufügen. Jetzt geht es im Viertelfinale im DFB Pokal zum 5. der Bundesliga Nord/Nordost nach Hannover, wo der SC Freiburg die erfolgreichste Mannschaft der letzten Jahre in Deutschland ist, da wollen wir gewinnen, was nicht einfach werden wird. Mit einem Sieg im Pokal wären die Ziele für die Vorrunde erreicht und wir können in eine wohlverdiente Winterpause gehen, bevor am 7.2.2016 gegen den 1.FC Saarbrücken das nächste Bundesligaspiel ansteht.

 

U19_SCF_Ingolstadt_Schindler_Geng.jpg_620

Das ist Kameradschaftssinn, Ersatzkeeper Niklas Schindler aus Ettenheim, tröstete nach dem Schlußpfiff Torwart Marvin Geng, der bei den ersten beiden Gegentoren nicht sonderlich gut aussah.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.