VERBANDSLIGA: FC Radolfzell – Offenburger FV 2:0

OFV kassiert Doppelschlag

Radolfzell (woge). So hat sich der Offenburger FV die Reise an den Bodensee nicht vorgestellt. Vor 150 Zuschauern verlor die Mannschaft von Trainer Florian Kneuker nach einer turbulenten Schlussphase mit 0:2 beim FC Radolfzell. Nach dieser Niederlage hat der OFV schon seit fünf Jahren im Mettnaustadion nicht mehr gewonnen. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das von der Taktik geprägt war. Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie keinen Gegentreffer kassieren wollten. So blieben in den ersten 45 Minuten Torchancen Mangelware und das 0:0 zur Pause entsprach dem Spielverlauf. Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst der OFV eine Chance, doch diese wurde vergeben. Bis zur 70. Minute neutralisierten sich die Mannschaften wieder und alle hatten sich mit einem torlosen Unentschieden abgefunden. Doch in der 89. Minute war es Paul Strauß, der mit einem Kopfball das 1:0 für die Gastgeber erzielte. Den Schlusspunkt setzte Alexander Tricker mit dem 2:0 (90.+1).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.