VERBANDSLIGA: SC Durbachtal – SC Lahr 1:2

Aufsteiger Durbachtal geht erneut leer aus

Niclas Decker (weißes Trikot) wird von zwei Lahrer Abwehrspielern geblockt. (Foto: jörg)

Neuling SC Durbachtal kassierte beim Kellerkind SV Endingen jüngst eine bittere und vermeidbare Niederlage. Deshalb wollte die Mannschaft um Trainer Sebastian Bruch unbedingt im Heimspiel gegen den favorisierten SC Lahr nicht schon wieder mit leeren Händen da stehen. Ohne den gesperrten Torjäger Jan Philpowski im Sturmzentrum hatten es die Hausherren zunächst schwer ins Spiel zu finden. Lahr war spielerisch doch einen Tick stärker und hatte auch mehr Ballbesitz. Der SC Durbachtal versuchte es mit langen Bällen auf den schnellen Marius Hauser. Er war es auch, der nach 25 Minuten das 1:0 für den Gastgeber vorlegte. Aus Lahrer Sicht umstritten, da Sören Zehnl nach einem Ellenbogencheck am Boden liegen blieb und die Hausherren weiterspielten. Fünf Minuten später jedoch der Ausgleich für den Favoriten. Nach einem Eckball von Gabriel Gallus war es Yasin Ilhan der per Kopf ins Schwarze traf. Gallus war es auch, der nach einem Handspiel der Hausherren, per Strafstoß zum 2:1 für die Mannschaft um Trainer Oliver Dewes traf. Die Gäste mussten verletzungsbedingt wechseln und dadurch kam ein Bruch ins Spiel des Favoriten. Dann brachte der Unparteiische Sven Pacher Farbe ins Spiel. Zuerst sah Lahrs Simon Zehnle die rote Karte und danach durfte Hakan Ilhan frühzeitig zum Duschen. Trotz zweifacher Unterzahl behielt Lahr den Überblick und schaukelte den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.