VfB Bühl – FV Langenwinkel 2:1 (1:0)

Auswärtsniederlage des FVL war unnötig

Der FV Langenwinkel (weißes Trikot) wurde auf dem Kunstrasenplatz in Bühl knapp geschlagen. Foto: woge

Bühl (woge). Der FV Langenwinkel bleibt im Tabellenkeller der Landesliga stecken. Die Mannschaft von Trainer von Dan Calinescu verlor beim hoch gehandelten VfB Bühl denkbar knapp mit 1:2. Der Coach der Lahrer Vorstädter hatte sein Team taktisch gut eingestellt. Aus einer kompakten Abwehr ließen sie die „Zwetschgenstädter“ kaum zur Entfaltung kommen.

Dennoch geriet der FVL in der 12. Minute in Rückstand. Vorausgegangen war ein Abwehrfehler der Schwarz-Weißen, als Luca Doninger unbedrängt einköpfen konnte. Doch Langenwinkel brachte dies nicht aus der Fassung und sie hielten das Spiel weiterhin offen. Allerdings nach vorne ging noch nicht viel, so dass die Bühler Pausenführung verdient war.

Nach der Halbzeit wurde der FVL mutiger und konnte die Gastgeber das eine oder andere Mal in Bedrängnis bringen. Lohn der Bemühungen war dann der verdiente Ausgleich, den Mike Gbajie in der 72. Minute erzielte. Die Freude war groß, doch sechs Minuten später die kalte Dusche. Erneut war es ein Abwehrfehler in der Langenwinkeler Defensive und Maximilian Brunner ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte aus kurzer Entfernung den 2:1-Siegtreffer.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.