VfB Bühl – SC Hofstetten 4:1

Nächte Topspiel-Niederlage für Hofstetten

Nico Obert holt sich hier den Ball vom zweifachen Elfmeter-Torschützen Cedeno Sabando.

Der Sportclub Hofstetten musste in der Fußball-Landesliga durch das 1:4 beim VfB Bühl einen weiteren Rückschlag hinnehmen.

Doch nach dem klaren Sieg der Gastgeber sah es in den ersten 25 Minuten nicht aus, denn die Elf von Gotthard Schwörer hatte zunächst alles im Griff. In der siebten Minute gelang Jannik Schwörer das 0:1, als seine Flanke sich ins lange Eck senkte. Bühls Keeper Marcel Lang rutschte aus und kam nicht mehr ans Leder. Eine Minute später umspielte Giulio Tamburello zwei seiner Gegenspieler, rutschte aber beim Abschuss ebenso aus. In der 10.Minute tuschierte ein Freistoß von Nico Obert den Pfosten – bis dahin Glück für das Team von Alexander Hassenstein. Und noch in derselben Minute hatte Arian Steiner das 0:2 auf dem Fuß, doch Bühls Keeper Marcel Lang erwies sich als Meister seines Fachs. Die erste Möglichkeit der Gastgeber hatte Yannik Sauer, der aussichtsreich in der 24. Minute vergab. Kurze Zeit später folgte dann der Ausgleich. Nico Bohn nahm in der Hofstetter Hälfte Fahrt auf, wurde nicht angegriffen und erzielte mit einem satten Schuss ins rechte Eck das 1:1. Bühl fand nun besser ins Spiel und übernahm zunehmend die Kontrolle. Als der Sportclub in der 41. Minute das Leder in der Bühler Hälfte verlor, überlief Nico Bohn die Hofstetter Abwehr auf der rechten Seite und passte zu Yannik Sauer, der nur noch einschieben musste – 2:1. Das war natürlich bitter für den Sportclub, der das Spiel nach guter Anfangsphase aus der Hand gab.

In Durchgang zwei ging das Spiel zunächst hin und her. Sowohl die Gastgeber, als auch der Sport hatten je eine gute Chance. In der 55. Minute blieb dem Unparteiischen Julian Gumz keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Den Foulelfmeter verwandelte Cedeno Sabando sicher zum 3:1. Das war natürlich eine schwere Hypothek für Kinzigtäler, die durch einen Pfostenschuss von Jannik Schwörer zwar nochmals hätten herankommen können, doch in der 75. Minute zeigte Gums erneut auf den Punkt. Wieder verwandelte Sabando, womit das Spiel beim Stand von 4:1 entschieden war. Der Sportclub bemühte sich zwar noch um eine Ergebnisverbesserung und hatte noch zwei, drei Möglichkeiten, doch auch die Hassenstein-Elf erspielte sich im »Hägenich« noch einige gute Chancen. Unter dem Strich stand ein verdienter 4:1-Sieg der Bühler, die nun den zweiten Tabellenplatz übernahmen. Bitter für die Gastgeber ist die Verletzung von Marcel Lang, der in der 87. Minute bei einem Abwehrversuch mit dem Knie an den Pfosten rutschte und vom Platz getragen werden musste.

VfB Bühl: Lang (87. Haßler), Fischer, Wachter, Schäfer, Albrecht, Sabando (84. Franzoni), Bohn, Lusch, Göhringer, Steurer, Sauer (77. Holl)

SC Hofstetten: Lupfer, Neumaier M., Bauer, Krämer, Tamburello (75. Brosamer), Schilli (79. Neumaier Jo), Steiner, Obert, Hengstler, Schwörer, Neumaier J. (82. Schulz)

Tore: 0:1 Schwörer (7.), 1:1 Bohn (26.), 2:1 Sauer (41.), 3:1, 4:1 Sabando (jeweils FE 56., 75.)

Zuschauer: 220

Schiedsrichter: Julian Gumz, Rielasingen

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.