VfB Bühl – SV Freistett 2:4

SV Freistett sichert frühzeitig den Klassenerhalt

Beim Duell des Liganeulings aus Freistett gegen den Verbandsligaabsteiger VfB Bühl setzen sich die Gäste am Ende verdient mit 4:2(4:2) durch. Freistett sichert somit frühzeitig den Klassenerhalt und der vor der Saison hoch gehandelte VfB Bühl muss nun erneut um den Klassenerhalt bangen. Freistett startete druckvoll in den torreichen ersten Durchgang und ging früh in Führung, als Marc Wehrle per Kopf auf Fabian Heinz durchsteckte, der mit einem Schuss ins lange Eck zum 0:1 vollendete (3.). Der VfB fand jedoch schnell eine Antwort und konnte durch Christoph Lusch ausgleichen, der einen Ball in die Gasse von Isuf Avdimetaj verwerten konnte (9.). Avdimetaj sorgte nur wenig später sogar für die Führung des VfB, als er mit einem Schuss aus 16m das 2:1 erzielen konnte (14.). Der SVF ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzielte bereits in der 16. Spielminute das 2:2, als Dennis Kaiser gefühlvoll zu Fabian Heinz passte, der mit einem Schuss aus der Drehung seinen zweiten Treffer markieren konnte. Auf beiden Seiten boten sich auch weiterhin einige Torchancen, wobei die Gäste ihre Überlegenheit noch vor dem Pausenpfiff mit zwei weiteren Treffern zum 2:4 untermauerten. Zunächst drückte Marc Wehrle den Ball nach einer Sackmann-Ecke aus kurzer Distanz zum 2:3 über die Linie (35.). Als Wehrle nur drei Minuten später nach einer abgewehrten Flanke mit einem präzisen Flachschuss direkt seinen zweiten Treffer nachlegte, konnten sich die Gäste zur Pause erstmalig deutlich absetzen.

Zwar versuchte der VfB Bühl nach dem Seitenwechsel noch einmal Druck aufzubauen, kam jedoch nur zu wenigen gefährlichen Szenen und musste sich immer wieder vor Freistetter Kontern in Acht nehmen. Die größte Chance der Gastgeber vergab Avdimetaj, der frei von SVF-Schlussmann Schuck den Ball neben das Tor setzte. In der Schlussphase hätte der eingewechselte Wettach das Ergebnis sogar noch ausbauen müssen, scheiterte jedoch im direkten Duell mit Bürgin. Somit ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und feierten einen verdienten Auswärtssieg.

VfB Bühl: Bürgin – Maurath, Aydeniz (40. Oser), Fischer, Dragojevic, Lubini (67. Büyükasik), Avdimetaj, Knosp (79. Yücel), Lusch, Seifried (46. Bohn), Sauer

SV Freistett: Schuck – Lasch, Kaiser Do. (68. Rapp), Schneider, Kaiser De., Richardt, Wehrle (63. Erk), Barzewitsch (73. Heinzelmann), Sackmann, Heinz, Huber (59. Wettach)

Tore: 0:1 Heinz (3.), 1:1 Lusch (9.), 2:1 Avdimetaj (14.), 2:2 Heinz (16.), 2:3 Wehrle (35.), 2:4 Wehrle (38.)

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Joscha Klemm

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.