Vorbericht: FV RW Elchesheim – SV Niederschopfheim

Lukas Zind (links) und Lionel Labad hoffen mit dem SVN weiter auf den Klassenerhalt.

(wef) Zwei Spieltage vor Rundenende schauen beide Kontrahenten noch fünf Punkte weiter nach oben. Der SV Niederschopfheim hat diese Lücke zum viertletzten Tabellenplatz, der gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt wäre, den Gastgeber vor den Toren Karlsruhes trennt der gleiche Punkteabstand von Platz zwei. Beide Mannschaften sind also darauf angewiesen, ihr Spiel zu gewinnen und die Begegnung der Konkurrenz müssen ebenfalls passend enden. Sehr viele Wahrscheinlichkeiten – am Ende vielleicht zu viele! Der SVN wollte am letzten Spieltag gegen Hausach den Gast mit einem Sieg in der Tabelle überholen, konnte gegen die starken Kinzigtäler am Ende nicht mehr zusetzen und verlor Spiel und Mut. Der Mut immerhin ist dank der beiden Trainer im Lauf der Woche zurückgekehrt. Man schaut auf sich, versucht von den sechs möglichen Punkten möglichst viel zu holen und schaut am Ende wo man landet. Leider nicht zurückgekehrt sind die verletzten Spieler, so dass die Personalnot auch mit nach Elchesheim fahren wird. Einer der beiden übrigen Ersatzspieler war der angeschlagene Weßbecher! So fehlen dann die Optionen und wenn dann nicht jeder seine beste Leistung abrufen kann, reicht es in dieser Liga nicht. Und auch dieser Vorbericht kann ohne das Wort Chancenverwertung nicht schließen. Mit ihr steht und fällt das Spiel des SVN. Das bedeutet aber, dass niemand überrascht sein sollte, wenn die Niederschopfheimer am Samstag mit drei Punkten nach Hause kommen und ihre Hoffnungen auf den Klassenerhalt weiterleben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.