Vorbericht: SV Oberachern – FC Nöttingen

Oberachern hat schwere Aufgabe zu bewältigen

OBERLIGA: SVO spielt am Montag bei Spitzenreiter FC Nöttingen

Keine einfache Aufgabe hat der SV Oberachern (blaues Trikot) morgen im schweren Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Nöttingen. Archivfoto: fis

Achern-Oberachern (woge). Sechs Spiele und 18 Punkte: der FC Nöttingen demonstriert eindrucksvoll seine Klasse in der Oberliga Baden-Württemberg. Und beim derzeitigen Klassenprimus muss morgen der SV Oberachern um 19.30 Uhr antreten. Keine einfache Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Marc Lerandy, denn die Nöttinger zählen zu den absoluten Topfavoriten auf die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga.
Doch die „Macht vom Dorf“, wie sich der SV Oberachern selbst nennt, kann völlig unbeschwert im Panoramastadion aufspielen. Der erste Dreier am vergangenen Wochenende gegen Göppingen (2:0) wird der Mannschaft gut getan und das Selbstbewusstsein gestärkt haben. Das ist beim Spitzenreiter auch notwendig, denn es ist damit zu rechnen, dass die Gastgeber von Anfang an aufs Tempo drücken werden und auf die SVO-Abwehr jede Menge Arbeit zukommt. Dass die Trauben in Nöttingen hoch hängen steht außer Frage. Vielleicht kommt dem SVO auch noch zugute, dass sich beim FCN Pokal-Viertelfinale des Badischen Fußball-Verbandes fast alles um das Pokalspiel gegen die Wildparkprofis des KSC dreht. Am vierten Oktober steigt das Spiel im Pokal-Viertelfinale des Badischen Fußball-Verbandes in Nöttingen. Doch darauf sollte sich die Lerandy-Truppe nicht verlassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.