Vorbericht: SC Sand – TSG Hoffenheim

Sander Frauen im Badenderby gegen den Tabellennachbarn

Der SC Sand will heute beim Heimspiel gewinnen. Foto: SCS

Willstätt-Sand (woge). Zum badischen Derby erwarten die Sander Frauen heute um 11 Uhr die TSG Hoffenheim. Es wird mit Sicherheit kein so leichtes Spiel wie beim 1. FC Köln werden, wo die Mannschaft von Trainer Sascha Glass die Rheinländerinnen mit 6:0 deklassierten und kaum gefordert wurden. Die Nordbadener sind schon eine andere Hausnummer und der SC Sand hat keinerlei Gründe die TSG zu unterschätzen.
Ein Blick auf die Tabelle genügt, um festzustellen, dass sich heute im Orsay-Stadion zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Sand hat als Tabellensiebter 23 Punkte auf dem Konto während die TSG Hoffenheim dirket dahinter mit 21 Punkten auf dem Platz rangiert. Heute haben die Sander Spielerinnen auch die Möglichkeit sich für die knappe Hinspielniederlage zu revanchieren. In der Nachspielzeit sicherte Stefanie Breitner mit dem einzigen Tor des Tages den knappen Heimsieg der Nordbadenerinnen. Da beide Mannschaften nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, dürfen sich die Zuschauer auf ein interessantes Spiel freuen.
Eigentlich ist alles gerichtet für einen Heimsieg, zumal die Hoffenheimerinnen erst 16 Tore in den bisherigen 17 Spielen erzielt haben. Diesem Manko der Gäste stehen 28 erzielte Treffer des SCS gegenüber, so dass die Gastgeberinnen einen kleinen Vorteil haben. Allerdings hat der SCS im Orsay-Stadion von den neun Heimspielen auch nur drei gewinnen können. Hier könnte die Bilanz mit einem Dreier verbessert werden. Dazu ist es allerdings notwendig, dass die Sanderinnen von Beginn an konzentriert zu Werke gehen. Wenn es gelingt die Abwehr der TSG zu beschäftigen, dann sollten die Punkte in Sand bleiben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.