Vorbericht: SV Freistett – FV Schutterwald

Schutterwald möchte nachlegen

Zur nächsten Auswärtspartie ist der FV Schutterwald am Sonntag (15 Uhr) zu Gast beim SV Freistett. „Nachlegen“ heißt hierbei das Motto für die Grün-Weißen, die am vergangenen Freitag im Heimspiel gegen den SV Oberkirch mit einem starken Schlussspurt den ersten Saisonsieg feiern konnten. Nicht nur Trainer Berger war darüber sehr erleichtert, denn bis die drei Punkte auf dem Konto gutgeschrieben werden konnten, war es ein hartes Stück Arbeit und einige brenzlige Situationen mussten überstanden werden. Der FVS konnte sich durch den Sieg mit sechs Punkten auf den neunten Rang verbessern und möchte nun auch die Partie bei den angeschlagenen Freistettern möglichst positiv gestalten. Denn rund es läuft es beim SV Freistett in der noch jungen Saison nicht wirklich. Nur ein Punkt konnte aus den ersten fünf Partien gesammelt werden und so rangiert man auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga. Die Fußballweisheit, dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg das Schwerste ist, scheint sich dort aktuell zumindest anzudeuten. Unterschätzen wird Schutterwald den Gegner aber mit Sicherheit nicht, auch wenn man gerne an die Auswärtspartie in Freistett in der vergangenen Saison zurückdenkt, die souverän mit 4:1 gewonnen werden konnte. Personell wird auf Schutterwälder Seite mit Bastian Sauer ein Langzeitverletzter voraussichtlich wieder in den Kader zurückkehren können. Eine weitere wichtige Alternative für Berger, der nur auf den verletzten Eric Stephan verzichten muss. Yannic Erhardt ist hingegen noch fraglich.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.