Vorbericht: SV Oberachern 2 – FV Schutterwald

Schwere Aufgabe für Schutterwald

Eine hohe Hürde erwartet den FV Schutterwald am kommenden Sonntag (15 Uhr). Am 8. Spieltag der Landesliga geht es für das Team von Frank Berger auswärts zur Reserve des SV Oberachern. Erleichterung herrschte im Waldstadion am letzten Sonntag, als man gegen die SpVgg Ottenau den zweiten Saisonsieg einfahren konnte. Ein Sieg, der zwar hart erkämpft, aber ohne Zweifel auch verdient war. Allerdings, so ist man sich im Schutterwälder Lager einig, wird im kommenden Spiel eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein, wenn man aus Oberachern etwas Zählbares mit nach Hause nehmen möchte. Das Team des ehemaligen Durbacher Trainer Geppert ist derweil sehr gut in die Saison gestartet und steht nach sieben Partien mit 14 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Zuletzt gelang ein glatter 4:0-Erfolg gegen den SV Freistett. Ein weiteres Indiz für die fußballerische Qualität beim Aufsteiger, der auch immer mal wieder auf Verstärkung aus dem Oberligakader zurückgreifen kann. Berger erwartet in Oberachern „eine junge und spielstarke Mannschaft, die sich nicht versteckt, sondern versuchen wird, das Spiel zu machen“. Personell wird er, wie in der Vorwoche, auf den verletzten Schillinger und Urlauber Dold verzichten müssen. Zudem fehlt ihm Leidinger aus beruflichen Gründen, während Till und Delakowitz angeschlagen sind und noch auf der Kippe stehen.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.