Vorschau Frauen-Bundesliga: SC Sand – SC Freiburg

Sand empfängt Tabellenführer Freiburg zum Derby

Am Sonntag um 11 Uhr tritt im Sander Orsay Stadion Tabellenführer SC Freiburg beim südbadischen Rivalen SC Sand an. Die Frauen aus dem Breisgau hatten am vergangenen Wochenende mit einem Sieg gegen den VfL Wolfsburg den Sprung an die Spitze der Fußball Bundesliga geschafft.

(uk). Das neunte Aufeinandertreffen der beiden südbadischen Rivalen findet unter ganz besonderen Vorzeichen statt. Der SC Freiburg kommt erstmals als ungeschlagener Tabellenführer ins Orsay Stadion. Durch den Heimsieg gegen Meister Wolfsburg kletterten die Breisgauer auf Rang eins und sind neben Potsdam – die Turbinen spielten bereits fünf Mal Unentschieden – eines von zwei Teams ohne Niederlage. Mag der Freiburger Siegeszug überraschend aussehen, ist es für Fußballkenner eine logische Entwicklung des Teams. „Ich habe einige Spiele auf Video gesehen und war gegen Wolfsburg selbst dort“, sagte Sands Trainer Sascha Glass und fügte hinzu: „Mit Lina Magull hat der SC die für mich beste deutsche Spielerin. Giulia Gwinn wollte ich selbst mal nach Wolfsburg holen und hat sich in Freiburg super entwickelt. Dazu Carolin Simon oder Hasret Kayikci.“ Allerdings zeige Freiburg auch Schwächen, die er beobachtet habe. Zumal seine Mannschaft sich gegen jeden Gegner Chancen erarbeitet habe, die es am Sonntag zu nutzen gilt. Die Niederlage in Hoffenheim kam in der Nachspielzeit dadurch zustande, dass sein Team unbedingt gewinnen wollte und beim entscheidenden Konter letztendlich zu offen stand: „Daran müssen wir arbeiten, aber unser offensiv geprägtes Spiel trotzdem beibehalten.“ Sascha Glass sieht Freiburg als Favoriten, der aufgrund der besonderen Situation durch das Derby und dem Heimspiel in Sand aber nicht unangreifbar ist: „Die kommen jetzt erstmals mit einem richtigen Druck ins Station, weil sie natürlich die Tabellenführung verteidigen wollen.“ Die Sander Mannschaft hofft in diesem Topspiel auf eine lautstarke Unterstützung. Für alle, die nicht im Stadion sein können, besteht die Möglichkeit, auf DFB-TV und Telekom Sports die Begegnung zu verfolgen. Fünf Kameras werden das Geschehen auf dem Spielfeld und rund um das Stadion einfangen. Wer schon ein Weihnachtsgeschenk sucht, kann am Fan-Stand neben zahlreichen Utensilien den neuen SC-Sportkalender 2018 mit Fotos der Spielerinnen und Spielszenen erwerben.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.