Vorschau: FV Dinlingen – SpVgg Schiltach

Der Teamgeist stimmt bei der Spvgg Schiltach

„Gemeinsam stark“ – So soll an diesem Sonntag der FV Dinglingen besiegt werden. Foto: SpVgg Schiltach

„Viel investiert und am Ende um den Lohn gebracht“, so beschreibt Kai de Fazio die Partie nach dem 2:14 Debakel in Rust. Nach verhaltenem Beginn hat sich die Mannschaft gesteigert und das Spiel dominiert. „Leider haben uns 3-4 individuelle Fehler auf die Verliererstraße gebracht“, so der Trainer weiter. Das Verletzungspech der Rotweißen indes reißt nicht ab. Florian Stehle wird wahrscheinlich noch länger ausfallen, Leon Aubermann und Sebastian Werth kommen hinzu.

Hinter weiteren Spieler steht ein Fragezeichen, auch wegen der nun beginnenden Ausbildung und Patrick Schöttle muss noch weitere drei Spiele zuschauen. Aber die Partie am letzten Sonntag zuhause hat gezeigt, dass die Mannschaft und die Spieler sich mit ihren Fehlern auseinandersetzen. Sie haben Moral und Siegeswillen bewiesen und stehen somit doch nicht ganz mit leeren Händen da. Die Niederlage sei ärgerlich – dennoch müsse „man nach Vorne schauen und mit der gleichen Einstellung und Moral nach Dinglingen fahren“, will man den ersten Sieg dieser Saison einfahren.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.