Vorschau: FV Schutterwald – FV Würmersheim

Aufsteiger Würmersheim zu Gast im Waldstadion

Zur letzten Partie im Jahr 2018 trifft der FV Schutterwald (6., 29 Punkte) im heimischen Waldstadion am Sonntag (14.30 Uhr) auf den Aufsteiger aus Würmersheim (11., 18 Punkte).

Nach zwei Niederlagen in Folge gegen Loffenau sowie auswärts bei der Reserve des SV Oberachern möchten die Grün-Weißen zum Jahresabschluss nochmal punkten und das möglichst dreifach. Nach der schwachen Leistung im Heimspiel gegen Loffenau will man auch den Schutterwälder Zuschauern einen versöhnlichen Jahresabschluss bieten und im Idealfall in der Tabelle noch eine Position gut machen. Nicht unzufrieden war Schutterwalds Trainer zumindest mit der Spielweise bei der Partie in Oberachern, in der man tiefer stand als gewohnt und im Konterspiel seine Chance suchte.

Bei einer etwas konsequenteren Chancenverwertung hätte man dort selbst in Führung gehen können, so stand am Ende aber eine 0:1-Niederlage. Den deutlichen 4:0-Erfolg im Hinspiel gegen den Aufsteiger will man derweil nicht als Maßstab für die Stärke des Gegners heranziehen. Das Team von Tainer Manuel Jung ist mittlerweile in der Landesliga angekommen und hat von den letzten acht Partien nur eine verloren. Mit 18 Punkten hat man gut Voraussetzungen, um in der Rückrunde das anvisierte Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Schutterwald wird am Sonntag also nochmal alles in die Waagschale werfen müssen, um drei Punkte einzufahren und mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Personell wird Berger wieder etwas experimentieren müssen, da weiterhin mehrere Spieler ausfallen und erst in der Rückrundenvorbereitung wieder ins Training einsteigen werden.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.