Vorschau: FV Schutterwald – SV Oberachern II

Schutterwald erwartet Oberachern im Waldstadion

Ein harter Brocken wartet am Samstag (15.30 Uhr) im heimischen Waldstadion auf den FV Schutterwald (5., 36 Punkte). Zu Gast ist die Oberligareserve des SV Oberachern (3., 37 Punkte), gegen die man möglichst anders auftreten möchte als im Hinspiel, wo man eine deutliche 1:4 Niederlage einstecken musste.

Bergers Team vertraut dabei vor allem auf seine Heimstärke, denn in bislang zehn Partien ist man im Waldstadion weiterhin ungeschlagen. Da man zuletzt auch seine Auswärtsschwache ablegen und beim 2:0 Erfolg in Ottenau bereits den dritten Rückrundensieg in der Fremde feiern konnte, hat man sich als Tabellenfünfter bis auf zwei Punkte an den Relegationsplatz heranpirschen können. In den kommenden Wochen wird sich nun zeigen, wohin es für den FVS in dieser Saison noch gehen kann, denn mit Oberachern 2, Bühlertal und Durbach stehen den Grün Weißen in den nächsten acht Tagen drei Teams aus dem oberen Drittel der Landesliga gegenüber. Beim Herbstmeister aus Oberachern läuft es aktuell nicht ganz rund. Nur ein Sieg gab es nach der Winterpause für das Team von Stefan Geppert, der mit Cedric Krebs am Wochenende aber wieder einen wichtigen Mann nach Rotsperre im Kader zurück erwartet. Ohnehin wird Berger seine Mannschaft vor einem spielstarken Gegner warnen, der in der Regel jede Menge Spieler in seinen Reihen hat, die bereits Erfahrung im höherklassigen Bereich sammeln konnten. Man kann am Samstag im Waldstadion also ein enges und spannendes Spiel erwarten. Verzichten muss Berger allerdings definitiv auf Kapitän Dold, der mit einem gebrochenen Zeh einige Wochen ausfallen wird. Zudem sind sowohl Schätzle, als auch Carus-Lacolade nach der Partie in Ottenau angeschlagen. Ihr Einsatz steht noch auf der Kippe. Bastian Sauer kehrt voraussichtlich in den Kader zurück.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.