Vorschau: FV Schutterwald – SV Stadelhofen

Der FV Schutterwald (grünes Trikot) empfängt den SV Stadelhofen zum Saisonauftakt. Archivfoto: osf

Bereits am Freitagabend (18.30 Uhr) fällt für den FV Schutterwald der Startschuss in die neue Landesligasaison 2020/2021. Zum Auftakt steht dem Team von Helmut Kröll mit dem SV Stadelhofen gleich ein kniffliger Gegner gegenüber.

Über fünf Monate hat es nun gedauert, bis die Grün-Weißen im Schutterwälder Waldstadion wieder ein Landesliga-Heimspiel austragen dürfen. Mit einem 0:2 gegen die mittlerweile abgemeldete Reserve des SV Oberachern hatte man sich damals in die Corona-Zwangspause verabschiedet. Ein durchaus langer Zeitraum, findet auch Schutterwalds Coach Helmut Kröll, der in seine zweite Saison als Trainer des FVS geht. Ein Tabellenplatz im oberen Drittel der Landesliga lautet beim FV Schutterwald auch in dieser Saison das Ziel. Zusätzlich wolle man aber auch mehr Konstanz zeigen als vergangene Runde, in der zu viele Punkte leichtfertig verschenkt wurden.

Mit der Vorbereitung war Kröll dabei eigentlich zufrieden. Wenn auch die Ergebnisse in den Testspielen nicht immer zufriedenstellend waren, konnte er sich über eine konstant hohe Trainingsbeteiligung freuen. Das war in der Vorsaison nicht immer so. Einziger Wehrmutstropfen waren dabei die beiden schweren Knieverletzungen von Bastian Sauer und Neuzugang Leon Eberle, die beide langfristig ausfallen werden. Erfreulicherweise wieder an Bord ist aber Torhüter Tobias Volk, der nach langer Pause im Pokalspiel gegen den OFV wieder sein Comeback geben konnte und auch Innenverteidiger Chris Giedemann steht nach überstandenem Mittelfußbruch vor einem zeitnahen Comeback. Mit Justin Jürck vom Kehler FV konnte man sich außerdem kurzfristig noch mit einem weiteren Neuzugang verstärken.

Eine schwere Aufgabe erwartet Kröll nun am Freitagabend für seine Mannschaft, denn mit dem SV Stadelhofen gibt eine Mannschaft seine Visitenkarte im Waldstadion ab, die „sich im Sommer gut verstärkt hat“. Mit Jan Kahle wurde ein neuer Trainer auf der Bank installiert, der sicherlich für frischen Wind gesorgt hat. Somit erwartet die Zuschauer im Waldstadion wohl eine enge Partie zweier Mannschaften, die beide möglichst positiv in die neue Saison starten wollen.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.