Vorschau: FV Schutterwald – VfB Bühl

Duell der Tabellennachbarn im Waldstadion

Im letzten Teil seiner englischen Woche trifft der FV Schutterwald (6., 19 Punkte) am Sonntag um 15 Uhr im heimischen Waldstadion auf den Tabellennachbarn VfB Bühl (5., 20 Punkte).
Am vergangenen Mittwoch konnte sich der FVS im Nachholspiel beim Aufsteiger TSV Loffenau mit 3:1 durchsetzen und für die knappe und vermeidbare Niederlage beim SV Sinzheim rehabilitieren. Auch wenn die Partie bis kurz vor Ende spannend blieb, war der Erfolg aufgrund der Vielzahl an herausgespielten Chancen auch absolut verdient. Trainer Berger hätte sich zwar eine etwas ruhigere zweite Halbzeit gewünscht, war nach der Partie aber dennoch zufrieden mit der Leistung seines Teams. Nun richtet sich der Blick jedoch auf die schwere Heimpartie gegen den VfB Bühl.

Die von Alexander Hassenstein trainierte Mannschaft zählt auch in dieser Saison zum erweiterten Favoritenkreis der Landesliga. Zu Saisonbeginn konnte man sich mit 11-Tore-Mann Sabando Cedeno sowie Benjamin Göhringer vom Kehler FV, der auch das Co-Trainer Amt übernommen hat, nochmals verstärken. Zuletzt konnten zwar drei Spiele in Folge nicht gewonnen werden, allerdings zeigte man beim Remis gegen den souveränen Tabellenführer aus Bühlertal am letzten Spieltag eine starke Leistung. Trotzdem möchte man im Lager der Grün-Weißen den Schwung vom Mittwoch mitnehmen und auch im Heimspiel gegen Bühl erfolgreich sein.

Mit 31 Toren nach den ersten elf Partien stellt man aktuell die beste Offensivabteilung der Liga. Einer der Gründe hierfür ist auch die Unberechenbarkeit der Berger Elf, die in dieser Saison bereits zehn verschiedene Torschützen aufweisen kann.

Personell wird voraussichtlich der gleiche Kader wie in Loffenau zur Verfügung stehen und die schwere Heimaufgabe in Angriff nehmen.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.