Vorschau: Oberachern 2 – Schutterwald

Schutterwald will eine Reaktion zeigen

Im vorletzten Spiel vor der Winterpause geht es für den FV Schutterwald (5. Platz, 29 Punkte) am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) zur Oberligareserve des SV Oberachern (6., 27 Punkte). Trainer Berger erwartet dort von seiner Mannschaft eine Reaktion auf die Heimniederlage am vergangenen Spieltag.
Nach fünf Partien in Folge ohne Niederlage hat es auch den FV Schutterwald mal wieder erwischt. Gegen den Aufsteiger aus Loffenau zeigte man seine wohl schwächste Darbietung in dieser Saison und verlor am Ende deutlich mit 0:3 gegen effektiv spielende Gäste. Trotzdem will Schutterwalds Coach nicht den Teufel an die Wand malen, nachdem sein Team in den vorangegangenen Wochen einige schwere Partien für sich entscheiden konnte und stets ansprechende Leistungen zeigte.

Somit verbrachte er die Woche mit einer sachlichen und ruhigen Analyse der Fehler, die man nun in Oberachern vermeiden will. Die von Stefan Geppert trainierte Reservemannschaft des SVO tritt ebenfalls mit einer Niederlage im Gepäck an. Im Derby gegen den zuletzt lange sieglosen VfB Bühl musste man sich nach enttäuschender Leistung mit 1:0 geschlagen geben. Somit stehen sich zwei Teams in Oberachern gegenüber, die beide etwas gut zu machen haben und den Anschluss an die Spitzengruppe der Liga halten wollen.

Personell betrachtet sehnen die Grün-Weißen die Winterpause herbei, denn der Kader wird auch am Sonntag in Oberachern nicht größer sein, als in den vergangenen Partien und die derzeit verletzten Spieler werden erst zur Vorbereitung auf die Rückrunde wieder ins Geschehen eingreifen können.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.