Vorschau SBFV-Pokal: FV Schutterwald – 1. SV Mörsch

Personalsorgen vor dem Pflichtspielauftakt

Zum Auftakt der neuen Saison trifft Landesligist FV Schutterwald am Mittwoch (18 Uhr) in der 1. Runde des SBFV-Pokals auf eigenem Platz auf den Verbandsligisten 1. SV Mörsch. Nach der Spielverlegung am ersten Spieltag, wo es auswärts gegen Aufsteiger TSV Loffenau gegangen wäre, ist es das erste Pflichtspiel für Trainer Berger und sein Team. Eine äußerst schwierige Vorbereitung liegt dabei hinter dem Trainer, der aufgrund von Verletzungen und angeschlagenen Spielern nur selten mit der kompletten Mannschaft
trainieren konnte.

Dementsprechend verliefen auch einige Testspiele nicht wie gewünscht. Langfristig verzichten müssen die Grün Weißen auf jeden Fall auf Fabian Till (Bandscheibenvorfall) und Nicolas Seitz (Kreuzbandriss). Leon Kirchner und Patrik Carus fehlen urlaubsbedingt, Yannic Erhardt außerdem aus beruflichen Gründen. Zudem fällt mit Tobias Volk aktuell auch noch der Stammtorhüter verletzt aus. Dass mit den Mörschern nun auch noch ein höherklassiges Team als Gegner ansteht, macht die Aufgabe natürlich nicht einfacher.

Die Mannschaft um Trainer Anstett konnte zum Verbandsligaauftakt mit einem 0:0 beim Vorjahresdritten aus Radolfzell gleich einen guten Eindruck hinterlassen. Dennoch wird der FVS versuchen alles in die Waagschale zu werfen, um dem Favorit Paroli bieten zu können. Schließlich will man möglichst positiv in die Saison starten, wo nur zwei Tage später mit dem SV Oberachern 2 gleich die nächste Bewährungsprobe in der Landesliga ansteht.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.