Vorschau: SG Nonnenweier-Allmannsweier – SpVgg Schiltach

Der Vorwärtsgang ist für die Schiltacher um Daniel „Remmele“ Schmider (am Ball) und Marvin Stegerer in Nonnenweier gefragt!

Gleich im ersten Auswärtsspiel muss Schiltach bei einem weiteren Favoriten um die vorderen Plätze antreten. Die SG Nonnenweier-Allmannsweier konnte den Saisonauftakt mit einem 3:1 Erfolg bei der DJK Prinzbach sehr erfolgreich meistern, zumal in den letzten Jahren dort nichts Zählbares einspielen konnte,  und will beim Heimauftakt gegen Schiltach natürlich nachlegen. Die „Rot-Weißen“ dagegen müssen sich so teuer wie möglich verkaufen und zumindest eine Punkteteilung anstreben. Trainer Kai des Fazio muss auf mehrere Spieler wegen Urlaubs verzichten, so fehlen aus dem Kader Torwart Tobias Spiegl, Patrick Schöttle, Matze Götz, Maurice Manegold und Johannes Engelberg. Zurück sind dagegen Nico Adrion, Ergün Gürkan und Mathias Stehle. Mane Kimmig ist nach seiner Verletzung wieder ins Training eingestiegen, doch ob es fürs Wochenende reicht ist eher fraglich. Rene Schulze Wienker nach wie vor verletzt.

So muss die Mannschaft gegenüber dem Saisonstart schon auf mehrere Positionen umgebaut werden. Wenn der Auftritt aber so couragiert ausfällt wie gegen Orschweier, steht auf alle Fälle eine schlagkräftige Truppe auf dem Spielfeld. „Wir fahren nicht nach Nonnenweier, um die Punkte zu verschenken“, so die Ansage aus dem Schiltacher Lager.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.