Vorschau: SV Bühlertal – SV Oberachern

Oberachern am Mittelberg gefordert

Mittwoch, 22. August 2018 um 19:00 Uhr
Mittelbergstadion, Bühlertal

Nur drei Tage nach dem hart erkämpften 3:1-Erfolg in der Oberliga Baden-Württemberg gegen den Titelaspiranten Stuttgarter Kickers, steht für den SV Oberachern bereits das nächste Pflichtspiel auf dem Programm.  Wie schon in der vergangenen Saison geht am Mittwochabend die Reise für das Team von Mark Lerandy zum Pokalderby beim SV Bühlertal.

Viel Zeit zur Freude über den 3:1-Erfolg gegen Stuttgart hatte Lerandy nicht: „Wir sind sehr glücklich über den am Ende verdienten Sieg. Trotzdem haben wir in der einen oder anderen Situation das Glück auf unserer Seite gehabt. Da haben wir gesehen, dass wir noch eine Menge Arbeit vor uns haben.“ 
Mit demselben Resultat, wie gegen die Kickers, konnte der SV Oberachern auch in der letzten Pokal-Saison auf dem Mittelberg gewinnen. Allzu viele gute Erinnerungen hat Lerandy nicht an das Spiel: „Wir hatten im letzten Jahr schon unsere Mühe im Pokal gegen Bühlertal und wissen um die Qualitäten unseres Gegners. Wir werden das Spiel, wie jedes Spiel, sehr ernst nehmen, um am Ende die nächste Runde zu erreichen.“
Für den SVO-Torschützen zum 3:0 im letzten Aufeinandertreffen wird dieses Spiel zu einem ganz besonderen. Philip Keller, der bis zum Sommer zwei Spielzeiten das Trikot des SV Oberachern trug, gehört beim SV Bühlertal nun wieder zu den Stützen des Teams von Trainer Johannes Hurle. Neben Keller freut sich auch SVO-Akteur Luca Fritz, der mit Philip Keller zusammen nach Oberachern gewechselt war, auf sein „Heimspiel“ und auf ein Wiedersehen mit alten Teamkollegen.

Während sich der SV Oberachern durch einen 2:0-Sieg beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Oberschopfheim für die zweite Pokalrunde qualifizieren konnte, gewann der SV Bühlertal sein Erstrundenspiel eindrucksvoll mit 5:2 gegen den FSV Altdorf. „Fünf Tore, fünf unterschiedliche Torschützen. Beim SV Bühlertal kann jeder treffen“, ist sich Lerandy der Offensiv-Qualitäten des aktuellen Tabellenführers der Landesliga 1 bewusst.
Verzichten muss Lerandy auf die beiden Neuzugänge Keven Feger und Marvin Ludwig. Feger zog sich beim Warmmachen vor dem Oberliga Spiel eine Muskelverletzung zu. Ludwig wird, nach einem Foul im Landesligaspiel gegen Hofstetten, mit einer Bänderverletzung, dem Team wohl längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Abschließend der Hinweise, dass sich beide Mannschaften auf einen späteren Anstoß-Zeitpunkt geeinigt haben. Das Spiel wird nun um 19:00 Uhr und nicht, wie ursprünglich terminiert, um 18 Uhr angepfiffen. Geleitet wird die Begegnung von Lukas Zielbauer aus Steinmauern, ihm zur Seite stehen werden Ilker Kaya und Niklas Zygan.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.