Vorschau: VfB Bühl – FV Schutterwald

Schutterwald kann heute wieder vorlegen

Am viertletzten Spieltag der diesjährigen Landesligasaison wird es für den FV Schutterwald (3., 51 Punkte) erneut bereits am Freitagabend (19 Uhr) ernst. Auswärts geht es dann im „Hägenich-Stadion“ gegen den VfB Bühl (8., 37 Punkte).

Damit besteht für die Grün Weißen wieder die Möglichkeit im Kampf um Platz 2 vorzulegen und mit einem Sieg diesen mindestens bis Samstag einzunehmen. Im Hinspiel sahen die Zuschauer im Waldstadion eine torreiche Partie, bei der das Team von Frank Berger am Ende mit 5:3 die Oberhand behielt. Ein Ergebnis, das ihm auch diesmal gefallen würde. Auf eine Siegesserie von fünf Partien kann der FVS aktuell zurückblicken. Diese will man natürlich weiter ausbauen, denn jeder Patzer kann in der aktuellen Saisonphase entscheidend sein. Während es für den FV Schutterwald also weiterhin um den Relegationsrang geht, befindet sich das Team von Trainer Alexander Hassenstein im sogenannten Niemansland der Tabelle. Als Tabellenachter hat man neun Punkte Rückstand auf den Siebten, aber auch zehn Punkte Vorsprung auf den SV Sinzheim und somit auch auf die Abstiegszone.

Bei noch vier ausstehenden Spielen steht die Endplatzierung quasi schon fest. Freiwillig geschlagen wird man sich aber trotzdem nicht geben, so dass Schutterwald sicher eine schwere Partie bevorsteht. Personell wird Frank Berger vermutlich wieder auf den Kader der Vorwoche bauen können, bei dem aktuell nur noch drei Langzeitverletzte fehlen. Simon Zehnle konnte wegen Leistenproblemen zwar nur eingeschränkt trainieren, wird aber wohl einsatzbereit sein. Beim VfB Bühl fehlen mit Torhüter Lang und Co-Trainer Göhringer wohl zwei erfahrene Stützen verletzungsbedingt.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.