Kicker der Ortenau - Vereine im Netz

Keiner ist näher dran
am Fußball in der Ortenau !

    

 

  
   
 
   
Aktuelle Ergebnisse und Tabellen mit einem Klick unter:
Tabellen und Ergebnisse !!!   
 
 
Am Donnerstagabend um 19.30 Uhr ist Pokal
 
 Viertelfinale
 
FV Rammersweier - SV Oberschopfheim 1:3 (1:1)
 
 
 
1. Fußball-Bundesliga
 
Samstag, 25.10.2014, 15.30 Uhr, SGL-Arena
 
 
  
  
FC Augsburg - SC Freiburg
  
Einschließlich der DFB-Pokalpartie beim TSV 1860 München wird der Sport-Club in der kommenden Woche drei Auswärtsspiele in Folge bestreiten. Zunächst ist der SC Freiburg am Samstag, 25. Oktober (15.30 Uhr, live bei Sky und im SC-Live-Ticker auf scfreiburg.com) zur Begegnung des neunten Bundesliga-Spieltages beim FC Augsburg zu Gast. „Das ist eine sehr homogene Mannschaft, die richtig Qualität besitzt. Wir müssen unsere bestmögliche Leistung zeigen“, sagte SC-Trainer Christian Streich. Personell ist der Sport-Club vor dem Start in die Englische Woche dafür gut aufgestellt. Neben Caleb Stanko (Kreuzbandriss) drohte nur Marc-Oliver Kempf (Probleme an der Patellasehne) erneut auszufallen.
 
Quelle: SC Freiburg
 
 
Vorschau   - Topspiele am Wochenende
    

Samstag, 25.10.2014, 15.30 Uhr                                                                       Rheinstadion

Oberliga Baden Württemberg                                         Kehler FV – SSV Reutlingen

Erbarme – die Schwabe kumme!

Im Prinzip steht der Kehler FV nach dem 12. Spieltag in der Oberliga Baden Württemberg nicht schlecht da, wenn gleich auch ein paar Punkte mehr auf dem Konto sein könnten. Fünf Unentschieden, das ist ein Spitzenwert in der Liga und gerade das letzte Remis im Heimspiel gegen den Freiburger FC (3:3) hat den Zuschauern sehr viel Spaß gemacht. Nur eben ist es so, die Punkteteilung bringt in der Tabelle nicht viel, mit zwei Siegen mehr stünde der Kehler FV (11./14 Punkte) auf einem starken einstelligen Tabellenplatz. So ist die Marschroute für das nächste Heimspiel am kommenden Samstag im Rheinstadion klar. Gegen den SSV Reutlingen( 9./16 Punkte) zählt nur ein Sieg. Ein 1:0 Sieg, wie im Spiel vor einem Jahr würde reichen und der dritte Heimsieg in dieser Saison wäre perfekt. Allerdings kommt die Mannschaft von SSV-Trainer Robert Hofacker, der Murat Isik vor dem vergangenen Spieltag abgelöst hat, mit der Empfehlung beim FFC und gegen den VfR Aalen II zwei Dreier geholt zu haben.

Alla gut – schau mer mal!

Schiedsrichter: Daniel Schlager aus Niederbühl
 

Samstag, 25.10.2014, 16 Uhr                                                   Waldseestadion

Verbandsliga Südbaden                                       SV Oberachern – Offenburger FV

Es ist wieder mal soweit!

Gerade einmal 4 Jahre und 15 Tage ist er her, als das letzte Ortenau -Derby zwischen dem SV Oberachern und dem Offenburger FV im Waldseestadion stattgefunden hat. Beide Mannschaften trennten sich damals redlich, gütlich mit 0:0, ein Ergebnis, mit dem der Tabellenzehnte OFV sicherlich leben könnte. Am Saisonende wurde der OFV Meister und stieg in die Oberliga auf, der SV Oberachern belegte einen sehr guten vierten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag steht nun dieses brisante Derby wieder auf dem Spielplan. Der SV Oberachern (1./22 Punkte) , der trotz seiner Niederlage in Bötzingen den Platz an der Herbstsonne behalten konnte, da die Konkurrenz sich nicht mit Ruhm bekleckert hat, spielt gegen den OFV ( 10./16 Punkte) der eine empfindliche 6:2 Schlappe beim Schlusslicht SV Waldkirch einstecken musste, was nach 11 Partien die fünfte Niederlage bedeutete. Will der OFV wieder an die Aufstiegsplätze heranschnuppern ist ein Dreier in Oberachern Pflicht, bei einer Niederlage droht sogar der Absturz ins Niemandsland der Liga. Die Elf von Thomas Leberer wird natürlich auch von den direkten Verfolgern SV Linx und FC Singen 04 getrieben, wobei der SV Linx gegen den SV Waldkich nur auf dem Papier Favorit ist, denn in Linx spielt die Fischinger-Truppe erfahrungsgemäß immer groß auf.

Alla gut – schau mer mal!

Schiedsrichter: Steffen Fante aus Neuenburg
 

Samstag, 26.10.2014, 15 Uhr                                   Günter Bimmerle Sportpark

Landesliga Staffel 1                                          TuS Oppenau – FV RW Elchesheim

Aufsteiger FV RW Elchesheim kommt!

In den vergangen Jahren haben die Aufsteiger aus der Bezirksliga Baden-Baden nicht unbedingt die Landesliga aufgemischelt. Plittersdorf und Au am Rhein stiegen postwendend wieder ab, der VfR Achern belegte letzte Saison den 6. Tabellenrang. Kein Mensch konnte vor der Saison den Aufsteiger FV RW Elchesheim richtig einschätzen, zumal die Spieler der Rot-Weissen vom Aufstieg eigentlich nur bedingt begeistert waren, denn rund um Elchesheim spielen am Goldkanal fast nur Bezirksligisten , jedes Wochenende ist ein Lokalderby und eine Party garantiert. Aber der Erfolg heiligt die Mittel, nach 11 Spieltagen steht die Mannschaft von Spielertrainer Florian Huber, der zuvor in Rastatt und Linx gespielt hat, auf einem überraschenden zweiten Tabellenplatz (2./22 Punkte). Am kommenden Spieltag gastieren die Mittelbadner im Renchtal beim TuS Oppenau (5./18 Punkte). Nach verhaltenem Start hatte die Sikanja –Elf verteilten Erfolg, zwei Siege aus den letzten beiden Partien zeigen jedoch klar den Weg zur Spitze. TuS Torjäger Nico Huber (Foto) hat sich mit einem Dreierpack in Altdorf eindrucksvoll zurück gemeldet, gespannt darf man sein, wie sich die Elchesheimer Torjäger Florian Huber und Roberto Rilli (beide 8 Tore) im Günter Bimmerle Sportpark präsentieren.

Alla gut – schau mer mal!

Schiedsrichter: Manuel Dürr aus Mötzingen
 
 
Spitzenspiele in der Kreisliga B
 

Sonntag, 26.10.2014,15.30 Uhr                                              Stadion Renchen

Kreisliga B Staffel 2                                                SV Renchen – SG Weier/Bühl

Der Kampf um die Spitze

Vor 10 Jahren stieg der SV Renchen aus der Bezirksliga ab, in der er 10 Jahre erfolgreich gespielt hatte. Ein Jahr später der Durchmarsch in die Kreisliga B , aus der 2010 wieder der Aufstieg realisiert werden konnte. 36 Tore von Fabian Schoch machten Meisterschaft und den Aufstieg möglich, Fabian Schoch (Foto) wechselte nach Oberachern in die Verbandsliga und der SV Renchen, konnte die Kreisliga A nicht halten. Jetzt ist die Vereinsfahne wieder auf Erfolg gehisst, der verlorene Sohn ist wieder da und seine bisher erzielten 12 Treffer machen Mut auf mehr. Ungeschlagen steht die Mannschaft von Trainer Fedela Ancora mit fünf Punkten Vorsprung vor der SG Weier/Bühl an der Spitze der Tabelle. Am kommenden Sonntag kommt es nun zum absoluten Spitzenspiel zwischen dem SV Renchen (1.25 Punkte) und der SG Weier/Bühl (3./20 Punkte). Mit einem Dreier könnte die Ancora-Elf einen wichtigen Schritt Richtung Aufstiegsplätze machen, aber auch SG Trainer Jean-Jacques Marx wird versuchen nicht mit leeren Händen aus Renchen nach Hause zu fahren.

Alla gut – schau mer mal!

Schiedsrichter: Dirk Waldmann aus Rust
 
 

Sonntag, 26.10.2014,15 Uhr                                       Sportplatz Allmannsweier

Kreisliga B Staffel 5                                         VfR Allmannsweier – SV Münchweier

Schwanau greift an

Sie ist bereits in aller Munde, die Neugründung des FC Schwanau aus den Vereinen VfR Allmannsweier, FC Nonnenweier, FC Ottenheim und dem SV Wittenweier. Aus diesem Grunde findet am Mittwoch, 5.November 2014 eine Informationsveranstaltung in der Elzhalle in Wittenweier statt. Rein sportlich gesehen wollen die beteiligten Vereine sich natürlich eine möglichst gute Ausgangsposition schaffen, um mit dem FC Schwanau so hoch wie möglich spielen zu können. Der FC Nonnenweier (4./19 Punkte) hat sich eh schon recht gut in der Kreisliga A etabliert, der VfR Allmannsweier (3./20 Punkte) und der FC Ottenheim (2./21 Punkte) bestimmen derzeit die Spitze in der Staffel 5. Die ersten sieben Mannschaften der Liga differieren lediglich um 3 Zähler voneinander, so dass bestimmt noch viel Spannung in der Liga angesagt ist. Am kommenden Sonntag erwartet der VfR Allmannsweier den Tabellenführer SV Münchweier zum Spitzenspiel. Ganz Schwanau wird natürlich dem VfR die Daumen drücken, denn bei einem Heimdreier könnten am Sonntag zwei Schwanauer Vereine an der Spitze der Staffel 5 stehen.

Alla gut – schau mer mal!

Schiedsrichter: Franz Kaspar aus Schweighausen

  
 
 
Hurra -das Linienspray ist da!
 
Am kommenden Wochenende ist es so weit. Dass bei der WM in Brasilien ausprobierte Linienspray wird auch im Deutschen Profifußball eingesetzt. Jeder Schiedsrichter hat seine Spraydose umgeschnallt und stellt die Freistoß-Mauer hinter die Spraylinie. Vorteil: Die Freistoß-Mauer steht korrekt 9.15 Meter vom Ausführungspunkt weg. Zusätzlich wird der Freistoß schneller ausgeführt und die Nachspielzeit minimiert sich. Das  wird SCF Trainer Christian Streich freuen.
Ein Problem gibt es trotzdem. Nicht jeder Schiedsrichter ist gleich groß, nicht jeder Schiedsrichter hat die gleiche Schrittlänge. Kann gut sein, dass der Abstand der  Spraylinie von 8.50m - 9.50m differiert. Warscheinlich wir über kurz oder lang, jeder Schiedsrichter einen umgeschnallten Rollmeter dabei haben, der genau 9.15m misst.
 
Alla gut -schau mer mal! 

  
   

 
Die Erkenntnis der WM in Brasilien
Mit Rasierschaum haltest Du dir den härtesten Gegner vom Leib!