Kicker der Ortenau - Vereine im Netz

Keiner ist näher dran
am Fußball in der Ortenau !

    

 

  
    
 
 
 
 
Kicker der Ortenau - Tipp
 
Seit dem 11.11.2014 im Kino:
 
"Die Mannschaft"
  Die Deutsche Nationalmannschaft bei
  der WM in Brasilien 
sh. getrennte Seite: Die Mannschaft  WM-Film
 
 
 
 
1. Fußballbundesliga
 
 
Freitag, 28.11.2014,20.30 Uhr,
Schwarzwaldstadion
 
  
 
   
Aktuelle Ergebnisse und Tabellen mit einem Klick unter:
Tabellen und Ergebnisse !!!  
      
 
Topspiele am Wochenende 
 
 

Samstag, 22.11.2014, 14.30 Uhr                                                  Waldseestadion

Verbandsliga Südbaden                         SV Oberachern – SV 08 Kuppenheim 6:0 (4:0)

Herbstmeister Oberachern glückt eindrucksvolle Revanche

Tore:
1:0 Mathieu Krebs (2.)
2:0 Domagoj Petric (37.)
3:0 Domagoj Petric (38.)
4:0 Jean Gabriel Dussot (41.)
5:0 Sinan Gülsoy (67.)
6:0 Jean Gabriel Dussot (89.)
 
Besondere Vorkommnisse:
Rot: Denis Kolansinac,SVK08 (86.)
 
Zuschauer: 260
 
Schiedsrichter: Simon Pace aus Engen
 
Spielbericht steht online unter:
Blick in die Verbandsliga
 
 
 
 
 
 
 
  
 

Samstag,22.11.2014.14.30 Uhr                                                  Lahrer Dammenmühle

Landesliga Staffe 1                                                      Lahrer FV – FV Schutterwald 1:1 (0:1)

Schutterwald muss mit Remis zufrieden sein.

Tore:
0:1 Andreas Zuska (16.)
1:1 Violand Kerellaj (82.FE)
 
Besondere Vorkommnisse:
G/R: Violland Kerellaj,  LFV (86.)
 
Zuschauer: 130  

Schiedsrichter: David Schmidt aus Ortenberg
 
Sicherlich ist der FV Schutterwald am ersten Rückrundenspieltag als Favorit zum Lahrer FV gereist, aber manchmal sind Tabellenplätze Schall und Rauch. Noch bevor der Tabellenführer das 0:1 durch Andreas Zuska erzielt hat, hatte die Barthruff-Elf zwei hundertprozentige Möglichkeiten, aber eben nicht genutzt. Die Partie war über beide Strecken offen und je länger die Begegnung dauerte umso mehr verflachte das Spiel. Dem unermütlichen Bemühen des Lahrer FV war es zu verdanken, dass der LFV sich doch noch einen verdienten Punkt verdient hat. Auch im ersten Spiel der Saison endete die Partie unentschieden, der FV Schutterwald startete als Absteiger eine furiose Vorrunde, die er als Herbstmeister beendete. Jetzt will Trainer Bora Markovic noch zwei Dreier vor der Winterpause. Zuhause gegen Bühl und in Oppenau. Wahrscheinlich kann er aber auch mit vier Punkten leben, bei derzeit acht Punkten Vorsprung auf RW Elchesheim.      
 
  
 
Samstag, 22.11.2014, 14.30 Uhr                                                            Sportplatz Seelbach

Bezirksliga Offenburg                                          FSV Seelbach - SV Freistett 2:1 (1:1)

Dreier in letzter Minute,
der Kätherlesmärkt kann kommen.
 
Tore:
0:1 Fabian Heinz (10.)
1:1 Marius Hacker (34.)
2:1 Fabian Kloos (90.)
 
 
Zuschauer: 180
 
Schiedsrichter: Peter Nußbaum aus Ichenheim
 
 
 
Spielbericht steht online unter:
Bezirksliga im Blick
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntag,23.11.2014,14.30 Uhr                                               Sportplatz Zusenhofen

Kreisliga A Staffel-Nord                                        VfR Zusenhofen – FV Ebersweier 1:4 (1:2)Revanche geglückt- FVE bleibt an der Spitze dran.

Tore:
0:1 Marvin Spinner (5.)
0:2 Timo Petereit (8.)
1:2 Cem Calayir (16.)
1:3 Matthias Zanger (47.)
1:4 Matthias Zanger (79.)
 
Besondere Vorkommnisse:
G/R: Björn Stiefel , Zusenhofen (69.)
Michael Kühne, Ebersweier  (88.)
 
Zuschauer: 130
 
Schiedsrichter: Albert Kopp aus Friesenheim
 
Spielbericht steht online unter:
Kreisliga A-Nord im Blick
 
 
 
 
 
  
 

Sonntag,23.11.2014,14.30 Uhr                                           Sportplatz Grafenhausen

Kreisliga B Staffel 5                                          SV Grafenhausen – FC Ottenheim 1:0 (0:0)

SV Grafenhausen behauptet die Spitze

Tore:
1:0 Daniel Weiß (59.)
 
Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Axel Becker aus Elgersweier
 
Am ersten Rückrundenspieltag kam es in der Staffel 5 gleich zum absoluten Topspiel um die Spitze in der Liga. Beide Vereine im Kopf an Kopf Rennen auf Augenhöhe, ein Knaller für die Staffel. Leider war das Wetter nicht gerade einladend, ansonsten wären sicherlich mehr Zuschauer gekommen,. Die Begegnung glich sich vom Niveau her , je länger die Partie dauerte den Bedingungen an, wobei der SV Grafenhausen klar spielbestimmend war. SVG Spielertrainer Florian Ey kurbelte unermütlich das Spiel der Platzherren an, die daraus resultierenden Chancen, wurden allerdings vom sehr aufmerksamen Ottenheimer Keeper Dirk Ostermann mit Bravour vereitelt. Über weite Strecken konnte der Gast aus Ottenheim keinen großen Druck auf das Gehäuse der Einheimischen aufbauen, nur sporadische Konter und Standartsituationen stellten die SVG Defensive vor wenig Probleme. Der Goldene Schuss gelang nach gut einer Stunde Spielzeit Daniel Weiß, (Foto) der eine absoluter Aktivposten im SVG Spiel war und dem SV Grafenhausen einen wichtiger Dreier im Spitzenspiel bescherte. Der Sieg ist verdient, weil der SV Grafenhausen mehr in das Spiel  investiert hat und über die gesamte Spielzeit mehr Willen zum Sieg erkennen ließ.
Natürlich will die Elf von Spielertrainer Florian Ey jetzt auch als Tabellenführer in die Winterpause gehen. Vorher müssen aber die Grafenhausener noch zum SG Schweighausen, die noch zwei Spiele vor der Winterpause zu absolvieren haben und theoretisch mit zwei Siegen den SV Grafenhausen noch von der Spitze verdrängen könnten.

   
  
Hurra -das Linienspray ist da!
 
Am kommenden Wochenende ist es so weit. Dass bei der WM in Brasilien ausprobierte Linienspray wird auch im Deutschen Profifußball eingesetzt. Jeder Schiedsrichter hat seine Spraydose umgeschnallt und stellt die Freistoß-Mauer hinter die Spraylinie. Vorteil: Die Freistoß-Mauer steht korrekt 9.15 Meter vom Ausführungspunkt weg. Zusätzlich wird der Freistoß schneller ausgeführt und die Nachspielzeit minimiert sich. Das  wird SCF Trainer Christian Streich freuen.
Ein Problem gibt es trotzdem. Nicht jeder Schiedsrichter ist gleich groß, nicht jeder Schiedsrichter hat die gleiche Schrittlänge. Kann gut sein, dass der Abstand der  Spraylinie von 8.50m - 9.50m differiert. Warscheinlich wir über kurz oder lang, jeder Schiedsrichter einen umgeschnallten Rollmeter dabei haben, der genau 9.15m misst.
 
Alla gut -schau mer mal! 

  
   

 
Die Erkenntnis der WM in Brasilien
Mit Rasierschaum haltest Du dir den härtesten Gegner vom Leib!